Programm
Projekte
Eröffnung
Le Bal Moderne
Lange Nacht der Museen
Fassadenrepublik
Heute Mittag sitzt er nicht im Beijing
Being the Future
Dialoge 04
Shrinking Cities Musik
Kiosk für nützliches Wissen
Spätkino Shrinking Cities
Szeneprogramm Palastbar
Karten
Impressum
LE BAL MODERNE
Nach einer Idee von Michel Reilhac
Mit Choreographien von: Angela Guerreiro, Jan Pusch, Jochen Roller und TRAVA (Anna Jankowska & Heini Nukari)

Le Bal Moderne ist eine Rosas Produktion. Die Le Bal Moderne-Version für den Volkspalast entstand in Kooperation mit DepArtment und den Sophiensælen und wurde aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds realisiert.

Premiere: 21.8., 20:00 h
Weitere Aufführungen: 22.8., 18:00 h • 26.9., 18:00 h • 03.10., 19:00 h
Der Einstieg nach Veranstaltungsbeginn ist möglich.
Eintritt: 8 / 5 €
„Seit 200 Jahren halten Könige und Spezialisten das Tanzvergnügen im Würgegriff. Höchste Zeit, es wieder in die Dörfer zu bringen.“ (Michel Reilhac) Wie lässt sich dieser Aufforderung räumlich besser entsprechen, als durch einen Tanz im Volkspalast?

Le Bal Moderne ist eine zeitgenössische Inszenierung alter Ballhaustradition, die das Publikum zu Tänzern und die Bühne zum Ballsaal macht. Die Choreographen Angela Guerreiro, Jan Pusch, Jochen Roller und TRAVA (Anna Jankowska & Heini Nukari) übernehmen abwechselnd die Rolle der Tanzmeister und zeigen leicht erlernbare moderne Gesellschaftstänze. Zu den unterschiedlichsten Musikrichtungen kann das Publikum pro Abend mindestens drei Choreographien einstudieren und sie in der anschließenden Ballnacht ausprobieren. Auch ist Le Bal Moderne nicht auf Einmaligkeit ausgerichtet: Nach dem anfänglichen Dauertanz über ein langes Wochenende können die Palasttänzer an weiteren Sonntagen zur üblichen Stunde des „Tanztees“ beweisen, dass der Reiz des Szeneereignisses in der Wiederholung liegt.