Programm
Projekte
Eröffnung
Le Bal Moderne
Lange Nacht der Museen
Fassadenrepublik
Heute Mittag sitzt er nicht im Beijing
Being the Future
Dialoge 04
Shrinking Cities Musik
Kiosk für nützliches Wissen
Spätkino Shrinking Cities
Szeneprogramm Palastbar
Karten
Impressum
LANGE NACHT DER MUSEEN
Veranstalter: Museumspädagogischer Dienst Berlin
Stündliche Führungen in Kleingruppen ab 18 h, organisiert vom Verein „Zwischen Palast Nutzung e.V.“
Infoline des Museumspädagogischen Dienstes: Tel. 030. 90 26 99 444

Datum: 28.8., 18:00 - 2:00 h
Eintritt: mit Museumspass
Der Volkspalast wird Museum. Der Palast der Republik – sein Skelett und das, was an Innenleben noch von ihm übrig ist – hat aber mehr als musealen Wert und wird nicht nur als Rahmen der Zwischenpalastnutzung aktualisiert. In der „Langen Nacht der Museen“ wird er deshalb auch zum eigenen Gegenstand. Unter der organisatorischen Leitung des Vereins „Zwischen Palast Nutzung e.V.“ werden die Besucher des Volkspalasts durch das riesige Gebäude als Raum und Objekt geführt, um einen konzentrierten Eindruck seiner Dimensionen und Bedeutung zu bekommen.

Besonders lohnenswert wird der Palastbesuch in der Stunde zwischen 22 - 23 Uhr. Dann spielen Bläser der New Yorker Philharmoniker im Großen Saal des Palasts. Zusammen mit der German Brass Band werden Werke von u.a. Schostakowitsch, Mendelssohn und Enrique Crespo aufgeführt. Bis die „Lange Nacht“ um 2 Uhr endet, ist der Palast für alle geöffnet. Damit haben die Besucher zum ersten Mal seit der Schließung die Gelegenheit, nachts den Palast zu erkunden.