... 1

Aus der Initiative der November-Ausstellung heraus im Frühjahr 2003 hat sich der Verein "ZWISCHEN PALAST NUTZUNG - Freunde und Förderer e.V." gegründet. Aus dem Kreis der Initiative wurden Amelie Deuflhard (sophiensaele), Philipp Oswalt (Studio Urban Catalyst), Jörn Weisbrodt (Staatsoper Unter den Linden) sowie Joseph Hoppe (Deutsches Technikmuseum Berlin) und Dr. Eberhard Rhein (Rechtsanwalt) in den Vorstand gewählt; Stefan Rethfeld (Architekt) wurde als Leiter der Geschäftsstelle benannt.

Ziel des Vereins ist die Realisierung einer temporären (2004-2006) gemeinnützigen und kulturellen Zwischennutzung des Palastes der Republik bis zu seinem Abriss. Der Verein begreift sich als Sprachrohr der an einer Zwischennutzung Interessierten und wird in dieser Rolle - insbesondere gegenüber dem Bund als Eigentümer - darauf hinwirken, die rechtlichen und sonstigen Voraussetzungen zu schaffen. Zur Finanzierung der Baumaßnahmen wird der Verein versuchen, finanzielle Mittel zu akquirieren.

Führungen, die der Verein im Juli 2003 im Rahmen der Schaustelle zusammen mit Partner für Berlin durchführt, sind ein erster Schritt, das Potential des Palast-Ortes wieder der Öffentlichkeit zu erschließen.