Führungen und Konzerte
Juli/September 2003

Der Initiative ZWISCHEN PALAST NUTZUNG gelang es im Juli 2003 in Kooperation mit der Schaustelle Berlin, 13 Jahren nach Schließung den Palast der Republik in zum ersten Mal wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Vom 4. – 26. Juli 2003 bestand für angemeldete Besucher die Möglichkeit, im Rahmen von Führungen das Innere des symbolträchtigen Bauwerks zu besichtigen.

Ende September 2003 folgten die als „musikalische Führung“ organisierten Aufführung des Projekt „Der Wagnerkomplex“ des Dirigenten Christian von Borries mit dem Brandenburgischen Staatsorchester (Frankfurt/Oder), veranstaltet von den sophiensaele (Berlin).

Die 80 Musiker waren auf verschiedenen Ebenen des Palast-Rohbaus verteilt und nur teilweise zu sehen. Richard Wagners Idee vom „unsichtbaren Orchester“ aufgreifend, spielten sie die von Christian von Borries bearbeiteten, remixten und mit Elektrosounds unterlegten Auszüge aus Werken von Richard Wagner, Peter Ablinger, James Tenney, Ludwig van Beethoven und Gustav Mahler.

Torsten_Seidel_fuehrung01

Tosten_Seidel_innen04

Torsten_Seidel_palast-borries_02

Borries_Foto_Stefan_Rethfeld

Rethfeld_schleef01

Rethfeld_schleef04